10. April 2019
19:30 Uhr
Eintritt frei

BUCHPRÄSENTATION ANDRÉ-FRANÇOIS PONCET: BOTSCHAFTER IN BERLIN 1931–1938

10. April 2019
19:30 Uhr
Eintritt frei

Dr. Thomas Gayda stellt die Erinnerungen des Botschafters André François-Poncet 1931-1938 vor. Anschließend diskutiert er unter der Moderation von Dr. Andreas Wang mit dem Diplomaten Dr. Heinrich-Dietrich Dieckmann.

Im Veranstaltungssaal des Institut français Bonn, Adenauerallee 35
Auf Deutsch. Anmeldung erforderlich unter: internationalerclub.bonn@t-online.de

 

Andre Francois-Poncet war seinerzeit der dienstälteste und erfahrenste Diplomat und Botschafter im Deutschen Reich, der den Aufstieg der Nazis in Berlin beobachtete und für sein Land analysierte. Von 1931 an schrieb er regelmäßig Telegramme und schickte Berichte an das französische Außenministerium, konferierte mit Nazi-Größen und stellt im ersten Teil seiner Erinnerungen dar, wie Rechtstaatlichkeit und Demokratie unterwandert und ausgehölt wurden, wie der politische Quereinsteiger Hitler zum mächtigsten Mann werden sollte, der Europa und die Welt in den Abgrund stürzte. Von der Machtergreifung bis zum letzten Aufbäumen des Friedens, der Konferenz von München, skizziert Francois-Poncet die deutsche Politik der 1930er Jahre, ihre Wirkung im Inneren und auf das Ausland.

Thomas Gayda ist im Kleinwalsertal aufgewachsen. Als Musikhistoriker spezialisierte er sich auf das Gebiet der Exilforschung und realisierte federführend die CD-Edition »Entartete Musik« für das Klassik-Label Decca. Durch die intensive Ausein­andersetzung mit der Zeitgeschichte stieß er auf die großteils im Ifen Hotel während seiner Internierung 1943-1945 verfassten Tagebuchtexte François-Poncets, die er 2015 in Tagebuch eines Gefangenen publizierte. Zusammen mit dessen Tochter Geneviève sorgte er nun für eine Neuveröffentlichung von Botschafter in Berlin.

Dr. Heinrich-Dietrich Dieckmann hat sich intensiv mit den deutsch-französischen Beziehungen befasst und war u.a. Botschafter in Indien und Japan.

Dr. Andreas Wang, war nach dem Studium der Germanistik  wissenschaftlicher Assistent an der Uni Hamburg sowie Lehrbeauftragter an der Uni Münster und Uni Basel, Regieassistent an der Hamburgischen Staatsoper bei Götz Friedrich, 1979 - 1985 Kulturredakteur bei Radio Bremen,  1985 – 2010  Redakteur NDR im Hörspiel und Kulturellen Wort und ist federführender Juror Sachbücher des Monats.

Organisiert vom Institut français Bonn, dem Internationalen Club de la Redoute und dem Europa-Verlag

Das könnte Sie auch interessieren

Donnerstag 06 Jun 2019 - 19:30