Beginn: 18:30 Uhr  |  End: 20:30 Uhr
16. Mai 2018
1
Eintritt frei

Au coeur de mai 68

Institut français Bonn
Adenauerallee 35
53113 Bonn
16. Mai 2018
1
Eintritt frei

Eröffnung der Foto-Ausstellung « Au cœur de mai 68 » : Fotografien von Philippe Gras

Buchvorstellung auf Deutsch.

Ausstellungskommentare und Dokumentarfilm auf Englisch und Französisch.

1 Buchvorstellung von Prof. Dr. Dr. h.c. Wilfried Loth: Fast eine Revolution. Der Mai 68 in Frankreich

Der Mai 1968 in Frankreich ist ein Sehnsuchtsort der "68er" in ganz Europa.

Warum hatten die Proteste linker Studenten dort so eine große Resonanz? Wieso konnten sie ein ganzes Land lahmlegen und an den Rand der Revolution bringen? Wie vermochte Präsident Charles de Gaulle - gegen den Druck der Straße und gegen Widersacher in den eigenen Reihen - in den Turbulenzen seine Herrschaft zu behaupten?

Der Mai 68 hat Frankreich verändert und einer ganzen Generation den Namen gegeben. Wilfried Loth, einer der besten Kenner der französischen Zeitgeschichte, lässt  erstmals alle Akteure der Geschehnisse zu Wort kommen: Studenten und Arbeiter, Professoren und normale Bürger, Vertreter von Regierung und Opposition. So zeig er, was sich hinter dem Mythos "1968" verbirgt: In den Wochen voller Leidenschaft, beglückender Erfahrungen und verstörender Momente begann ein Zyklus in der französischen Geschichte, der mit den Präsidentschaftswahlen 2017 endete.

2 Möglichkeit die Ausstellung AU COEUR DE MAI 68 anzusehen & Vorführung des 1. Teils von Dominique Beaux’ Dokumentarfilm

50 Jahre nach den Ereignissen vom Mai 1968 nimmt diese Ausstellung die Besucher mit ins Paris der Studentenaufstände. Die einzigartigen Fotografien von Philippe Gras sind während der Revolte aufgenommen und zeigen gleichzeitig auf empathische und distanzierte Weise, was damals geschah.

Begleitet wird die Fotoreportage durch eine Dokumentarfilmserie des Historikers und Filmemachers Dominique Beaux. Dieser zeigt vor allem Berichte von Augenzeugen, die bisher wenig zu Wort kamen: Polizisten, Staatsbeamte oder Arbeitgeber. Ihre Aussagen ermöglichen einen etwas anderen Blick auf die Ereignisse.

Die zweiteilige Doku-Serie von Dominique Beaux hilft es, die Stärken und Schwächen einer in seinen Grundfesten erschütterten Gesellschaftsordnung zu erfassen.

Die Ausstellung wurde vom Verein der Freunde von Philippe Gras (association des Amis de Philippe Gras) organisiert. Der Verein Films des quatre Planètes ist für die Verbreitung des 2-teiligen Dokumentarfilms von Dominique Beaux verantwortlich.

 Wilfried Loth, geboren 1948 im Saarland, ist emeritierter Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Duisburg-Essen. Er war Vorsitzender des deutsch-französischen Historikerkomitees; die Französische Republik hat seine Arbeit durch die Ernennung zum „Officier dans l’Ordre des Palmes Académiques“ gewürdigt.

Letzte Veröffentlichungen:

Charles de Gaulle, Kohlhammer Verlag 2015, 32,00 €

Die Rettung der Welt. Entspannungspolitik im Kalten Krieg, Campus 2016, 29,95 €

Geschichte Frankreichs im 20. Jahrhundert, Fischer 2017, 19,99 €

Fast eine Revolution. Der Mai 68 in Frankreich, Campus, 2018, 29,95 €

Diese Veranstaltung ist in Verbindung mit:

Mai 68, fünfzig Jahre danach