Beginn: 18:15 Uhr  |  End: 19:45 Uhr
13. Januar 2015
1

Michaël Cousteau : Die Wiedergeburt französischen romantischen Sinfonie

13. Januar 2015
1

Anhand von Musikbeispielen und Zeitzeugenberichten lädt der Dirigent Michael Cousteau sein Publikum ein, die romantische Modernität der Symphonie Fatanstique von Hector Berlioz auszuloten. Er zeigt, welche Rolle die Sinfonie Berlioz‘ für die Wiedergeburt der französischen romantischen Symphonie der 1870er Jahre gespielt hat. Das Publikum wird die heute immer häufiger gespielten Meisterwerke dieser Zeit wiederentdecken: die Sinfonien von Edouard Lalo, Ernest Chausson, Vincent d’Indy und Paul Dukas.

Als Partner des Institut français, das das Auftreten von französischen Dirigenten mit ausländischen Sinfonie-Gruppen fördert, dirigierte Michaël Cousteau im Sultanat Oman das Royal Oman Symphony Orchestra und arbeitete mehrfach mit dem Moscow Chamber Orchestra,  dem weißrussischen Orchestre National de la Radio et de la Télévision  und dem Orchestre Philharmonique National von Weißrussland zusammen. Michaël Cousteau Er arbeitete mit Gary Bertini an der Pariser Oper und mit Zoltan Pesko an der Deutschen Oper am Rhein (Düsseldorf).

Eine Veranstaltung des Instituts français Bonn in Zusammenarbeit mit dem Institut für Philosophie, dem Kunsthistorischen Institut und dem Institut für Klassische und Romanische Philologie der Universität Bonn im Rahmen der Ringvorlesung „Romantik und Moderne“

Eintritt frei

Vortrag in französischer Sprache

Das könnte Sie auch interessieren

Sonntag 08 Mär 2020 - 10:00 bis Sonntag 31 Mai 2020 - 17:00
Mittwoch 08 Apr 2020 - 19:00 bis Samstag 22 Aug 2020 - 18:30
Dienstag 21 Apr 2020 - 14:30 bis Montag 15 Jun 2020 - 17:00